Dienstag, 2. Oktober 2018, 19.30 Uhr
Brucknerhaus Linz
Concentus musicus Wien
A. Bruckner, F. Mendelssohn-Bartholdy, L.v. Beethoven
Details
 
Das OÖ. David-Trio
(Sabine Reiter, Violine; Peter Aigner, Viola; Andreas Pözlberger, Violoncello)
wurde 2002, anläßlich des 25. Todestages von Johann Nepomuk David gegründet, als die oberösterreichische Landesregierung aus Anlass des 25. Todesjahres von J. N. David in Eferding ein Gedenkkonzert veranstaltete.
Dem Namensgeber verpflichtet finden sich die Streichtrios von J.N. David an vorderster Reihe des Repertoires des Ensembles. Daneben pflegt es die klassische Literatur (Mozart, Beethoven und Schubert) ebenso wie selten gespielten Werken für diese Besetzung, wie etwa das Streichtrio op. 45 von Schönberg u.a.
Im Rahmen der David-Tage 2007 gastierte das Ensemble im Linzer Brucknerhaus,
gemeinsam mit dem Deutschen David-Trio rund um Lukas David, einem Sohn des Namensgebers kamen Werke von J.N. David und Brahms zur Aufführung.
Im Jahr 2013 lag ein Schwerpunkt der Arbeit des Trios auf Werken der "zweiten Wiener Schule" mit Werken von Webern, Krenek und Schönberg, weiters gab es eine Einladung zu den Internationalen Kammermusiktagen St. Marien, wo u.a. das Trio KV 563 von Mozart zu hören war.
Im Oktober 2014 spielte das Trio im Rahmen der Eröffnung der "Johann Nepomuk David-Dauerausstellung" im Schloß Kremsegg Werke von David und Brahms. 2017 spielte das Ensemble anlässlich des 40. Todestages J. N. Davids eine Reihe von Konzerten bei bedeutenden Festivals in ganz Oberösterreich, neben dem Werk Davids, wurden auch eigens dem Trio gewidmete Werke uraufgeführt
Die Mitglieder des oö. David-Trios unterrichten am oö. Landesmusikschulwerk sowie an der Anton Bruckner-Privatuniversität und sind daneben noch in führenden Positionen in verschiedenen anderen Ensembles international aktiv.

OÖ. David-Trio, 2013

gallery/david-gasztner

OÖ. David-Trio, CD mit Kammermusik von W.D. Gasztner